finaconsult - ueber uns
 

finaconsult verpasst sich
neuen Aufritt

Selbstreflexion als Grundlage für Relaunch

Die Bank- und Finanzdienstleistungsbranche steckt seit der Insolvenz der amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers in einer massiven Krise. Der gesamte Sektor kämpft mit einem Imagetief, mit substanziellen und existenziellen Herausforderungen. Zu Recht?

Wir meinen ja. Und kehren dabei vor der eigenen Haustüre. Auch wir waren in den vergangen Jahren nicht frei von Fehleinschätzungen, auch wir konnten in den vergangen Jahren nicht immer gegen den Strom schwimmen.

Die Krise veranlasste uns nicht nur zur wirtschaftlichen Konsolidierung, sondern auch zur Hinterfragung unsere bestehenden Denkmuster und Verhaltensweisen. Wir stellten uns vermehrt die Sinnfrage.

 

In vielen Stunden gemeinsamer Reflexion kamen wir zu einem sehr einfachen Ergebnis: Alles ist möglich, jedoch nicht alles ist sinnvoll.

Diese Botschaft haben wir nun in unserem neuen Firmenauftritt verarbeitet. Wir verstehen diese Botschaft als Auftrag an uns selber, das jeweilige Bedürfnis unserer Kunden ganz klar in den Mittelpunkt zu stellen und als kompetenter Berater die Sinnhaftigkeit einer Finanzlösung zuallererst zu hinterfragen.

Für unseren neuen Auftritt war es notwendig, eine neue, andere, eigenständige Botschaft und Bildsprache zu entwickeln. Die gesamte Finanzdienstleistungsbranche verwendet weitgehend die gleichen Metaphern und Bildsymbole: Erfolgsleitern, die in den Himmel ragen, Kompasse, die den richtigen Weg weisen, Segelschiffe, die luxuriöse Freizeit symbolisieren. Das wollten wir bewusst ändern.

Um die neue Botschaft aufmerksamkeitsstark zu kommunizieren, haben wir uns für das Stilmittel der Übertreibung entschieden.

Bilder mit dem richtigen Maß an Übertreibung wirken wegen ihrer Unüblichkeit und lösen Aufmerksamkeit und Schmunzeln aus. Das Motiv des Schlittenhundefanatikers in der Wüste bringt die neue finaconsult-Botschaft auf den Punkt:

 

Alles ist möglich, nicht alles ist sinnvoll.

 

Alles ist möglich,
nicht alles ist sinnvoll